Über den Hafen von Aabenraa

IMG_4348_CC

Der Hafen von Aabenraa zählt zu den 20 größten Wirtschaftshäfen Dänemarks und ist ein marktorientierter Hafenbetrieb, der seine Produkte am Bedarf der Kunden ausrichtet.

 

Die Einrichtungen, Verkehrsverhältnisse und Dienstleistungen werden laufend weiterentwickelt und verbessert, so dass der Hafen immer dem Bedarf der Kunden entspricht. Der Hafen von Aabenraa ist der tiefste öffentliche dänische Verkehrshafen in der westlichen Ostsee und gut an das europäische Autobahnnetz angeschlossen. Der Hafen dient als Verladehafen für die gesamte Ostsee und ist ein fester Bestandteil von attraktiven Transportkonzepten in Verbindung mit dem Landstraßenverkehr in Richtung des übrigen Europas.

Der Hafen von Aabenraa hat eine große Bedeutung für die Beschäftigung in der Region. So zeigt eine Untersuchung von 2013, dass mit dem Hafen direkt oder indirekt über 1.800 Arbeitsplätze in der Region verbunden sind und diese Arbeitsplätze ein Steuervolumen von über 300 Mio. DKK generieren. Gegenüber diesen Beschäftigten haben wir auch in Zukunft die Verpflichtung, wirtschaftliche Aktivitäten anzuziehen und Wachstum und neue Arbeitsplätze zu schaffen. Als Mitarbeiter im Hafen von Aabenraa sollten Sie daher immer daran denken, dass von Ihrem Einsatz viel abhängt – für den jeweiligen Kunden, aber auch für unsere gesamte Region.

Der Hafen von Aabenraa hat ein starkes Netzwerk. Eine breite Auswahl an Transportunternehmen ist heute im Hafengebiet vertreten. Der Hafen bietet auch günstige Logistiklösungen in Zusammenarbeit mit dem Transportzentrum Padborg, das an der Autobahn E45 direkt an der deutsch-dänischen Grenze liegt. Das Transportzentrum hat eine breite Erfahrung bei kombinierten See-/Landtransporten und die Unternehmen liefern täglich Waren aller Art nach ganz Europa. In Bezug auf den Gütertransport zwischen Dänemark und Deutschland hat der Hafen von Aabenraa im Übrigen den Vorteil, dass er eine hervorragende Alternative zu den stark befahrenen deutschen Autobahnen bietet.